GW 59
Güterwagen
Typ: Halfa
Hersteller: unbekannt
Baujahr:   1920
Fabrik-Nr.: unbekannt
Eigengewicht: 11.200 kg
Ladelänge: 7700 mm
Ladefläche: 19,25 qm
Anzahl der Achsen: 2
Achsstand: 4500 mm
Länge ü. Puffer: 9800 mm
zul. Höchstgeschw.: unbekannt
Bremse: Handbremse
GW 59 während einer Veranstaltung im Museumsbahnhof (2002)
Ehemaliger Güterwagen der Italienischen Staatsbahn (FS) vom Typ "Halfa". Er besaß ursprünglich ein Bremserhaus. Der Wagen gelangte später auf noch ungeklärten Wegen zur Kleinbahn Gittelde - Bad Grund in den Harz. Er trug dort die Betriebsnummer "G 105". Nach der Stillegung der Strecke im Jahr 1971 kam der Wagen zu den "Vorwohle-Emmerthaler-Verkehrsbetrieben", wo er unter der Nummer "73" geführt wurde.
Nachdem er auch dort nicht mehr benötigt wurde, konnte er 1985 durch ein Vereinsmitglied erworben werden und wurde auf dem Schienenwege zur Almetalbahn gebracht. Gemeinsam mit dem Wagen konnten vier Winden und zwei zugehörige Traversen durch den Verein erworben werden, die auf der Überführung als "Ladegut" mitgeführt wurden. Bei der AHE erhielt er die Nummer "GW 59".
Im Museumsbahnhof Almstedt-Segeste wird die ehemalige Kleinbahn Gittelde - Bad Grund durch zwei Vertreter repräsentiert: Den Güterwagen GW 59 und den in Bad Grund abgetragenen und in Almstedt wiederaufgebauten Lokschuppen.
1997, zur offiziellen Einweihung des Lokschuppens, wurde GW 59 als erstes Fahrzeug in einem feierlichen Festakt aus dem Schuppen gezogen. Zu diesem Anlaß erhielt er auch die ursprünglichen Anschriften aus der Gittelder Zeit zurück.
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de